info@nail-beautystudio-gabrielle.de
nail- & beauty gabrielle | Fachfußpflegepraxis

FachFußpflege 


Zeit für intensive Pflege. In ruhiger und gemütlicher Atmosphäre pflege und verwöhne ich Sie mit viel Einfühlungsvermögen und einer professionellen Behandlung.


 


 

"Zum Tanzen braucht man nicht bloß Schuh, man braucht auch gesunde Füße dazu. "

 


Unsere Füße sind unser wichtigstes Fortbewegungsmittel, die uns Tag ein Tag aus mehrere Kilometer tragen müssen.

Leider werden Sie bei der täglichen Pflege noch immer erheblich vernachlässigt.

Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Fußbehandlung sehr wichtig !

Ich biete Ihnen in angenehmer Atmosphäre eine professionelle Beratung und Behandlung. Mein Angebot reicht von der allgemeinen Nagelpflege und Verschönerung bis über die Behandlung von Hornhaut und Schrunden.

Sie haben Fragen oder möchten einen Behandlungstermin vereinbaren, rufen Sie mich an, ich berate Sie gern.

Ihre Gabriele Müller

Tel. (08136) 806 -467 oder -455 oder 01522 - 87 88 689 auch WhatsApp

 



Was ist was ?

 

Hautpilz

Zunächst möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass ein Hautpilz nur dann entstehen kann, wenn eine gewisse Abwehrschwäche der Haut vorliegt die dann unter umständen eine Schädigung der Haut hervorrufen kann. Eine Pilozerkrankung zieht man sich nicht allein durch den Aufenthalt im Schwimmbad oder der Sauna zu.

Wodurch kann ein Hautpilz entstehen ?

  • Meist sind die Zehen (falsches Schuhwerk) zu eng aneinandergepreßt, sodass zu wenig Luft an die Haut kommt und im Schuh eine feuchtwarme Umgebung schafft, die das Pilzwachstum natürlich dadurch erheblich begünstigt.
  • Schlechte Durchblutung der unteren Gliedmaßen infolge mangelnder Bewegung.
  • Unzureichendes abtrocknen der Füße und der Zehenzwischenräume nach dem Duschen/Baden u.a.

Erste anzeichen einer Pilzanfälligkeit:

  • unangenehmes Jucken,
  • weiße Hautstellen
  • kleine Hautrisse zwischen den Zehen.

Was ist zu tun ?

  • Zehenzwischenräume und Fußsohlen nach dem Bad/Dusche gründlich abtrocknen
  • Füße immer trocken halten
  • zu häufiges Baden vermeiden
  • Vermeiden des tragens von Kunststoffstrümpfen (Strumpfhosen) bei Damen
  • geeignete Pflegemittel verwenden (wir geben Auskunft)
  • Diagnosestellung beim Hautarzt 

Nagelpilz

Bei Nägeln die eine bräunlich-gelbe Verfärbung aufweisen, liegt meist eine Nagelpilzinfektion vor (sollte in jedem Fall vom Hautarzt diagnostiziert werden).

Der Nagel wird immer an seiner Unterseite vom Pilz befallen oft verursacht durch eine Verletzung oder eine Gewalteionwirkung auf den Nagel.

Behandlung von Pilznägeln:

  • genaue Diagnose des Pilznagels durch einen Hautarzt
  • Behandlung durch den Podologen

Die Nagelpilzerkrankung braucht sehr viel Geduld. Sie dauert mindestens so lange, bis der Nagel wieder vollständig nachgewachsen ist, d.h. sie kann sich u.umständen über ein Jahr hinziehen.

Die medikamentöse Behandlung ist Stets Sache eines Arztes. Mitunter bringt die Kombination von Medikamenten und der med. Behandlung den vollen Erfolg.


Behandlung beim diabetischen Fußsyndrom

Diese Fußbehandlung darf nur durch einen staatl. anerkannten Podologen ausgeführt werden !

Hinweise für Zuhause

Unsere Füße gehören leider zu den vernachlässigsten Körperteilen, obwohl sie uns täglich kilometerweit tragen.

Als Diabetiker müssen Sie Ihren Füßen sehr viel Aufmerksamkeit schenken ! Beispielsweise Verletzungen werden durch das verminderte Schmerzempfinden oft sehr spät oder gar nicht bemerkt. Durch die Nervenschädigung kann evtl. kaum noch Fußschweiß gebildet werden, was dazu führt, dass die Haut austrocknet und sich Risse bilden. Alle diese Veränderungen lassen Wunden an den Füßen schlechter heilen und erhöhen das Risiko einer Amputation.

Wichige Pflegehinweise für Diabetiker !

  1. Waschen Sie Ihre Füße täglich ca. 3 - 5min. im warmen Wasser (ca. 36°C), aber weichen Sie die Haut nicht auf . Die Temperatur des Wassers mit einem Thermometer überprüfen.
  2. Benutzen Sie eine milde Seife und waschen Sie diese gründlich ab.
  3. Nach dem Bad die Füße, vor allem die Zehenzwischenräume sorgfältig abtrocknen.
  4. Untersuchen Sie dabei Ihre Füße auf evtl. Hautveränderungen oder Verletzungen (ggf. einen Spiegel zu Hilfe nehmen).
  5. Benutzen Sie eine auf Ihre Füße abgestimmte Pflege. (Erhalten Sie von Ihrem Fußpfleger).
  6. Zehennägel gerade und bitte nicht zu kurz feilen.
  7. Hornhaut am besten mit einem Bimstein vorsichtig bearbeiten.
  8. Benutzen Sie keine Schere, keinen Hornhauthobel und keine Säurehaltige Hühneraugensalbe ! Laufen Sie nicht Barfuß, schützen Sie die Füße vor Sonnenbrand, keine Wärmflasche benutzen !

 

 Wir arbeiten mit innovativen Produkten der Firmen: